[Startseite] [Unser Verein]
Volkssternwarte
IAU Observatory Code #215

Östliche Länge: 10°43'53.8"    Nördliche Breite: 48°00'57.8"    Höhe: 636 m    (WGS84)

Die Geschichte unserer Volkssternwarte

Südlich der Waldstraße, die den Ortsteil Lindenberg Richtung Osten verlässt und diesen mit der Stadt Buchloe verbindet, liegt an der Hohlwegkreuzung ein kleines Laubwäldchen. Südlich davon liegt das Gelände der Volkssternwarte der Astronomischen Gesellschaft Buchloe e.V. . Diese Baum- und Strauchansammlung sorgt nicht nur für eine idyllische Lage im Grünen, es dient auch als Lichtschutz gegen Buchloe. Das eingezäunte Areal beherbergt drei Fernrohrschutzbauten, einige Teleskopstellplätze sowie einen Container, der als Aufenthalts- und Lagerraum dient. Die Beleuchtung der Kirche in Lindenberg kann im Bedarfsfall per Schlüsselschalter temporär abgeschaltet werden.

Die Volkssternwarte der AGB e.V:

In einem 5.5 x 4.5 m großen Holzgebäude befindet sich unser Hauptteleskop. Das motorisch abfahrbare Dach gibt dem Beobachter einen fast unbegrenzten Blick in den Sternenhimmel frei. Auf einer parallaktischen Sideres-85-Montierung sitzt das Herz der Sternwarte: ein Newton-Reflektor 440/2003 mm mit einer maßgefertigten Astrositall-Optik der Fa. Lomo. Als Sucherfernrohr dient ein 80/400 mm-Refraktor mit 11-facher Vergrößerung. Die Montierung ist, wie alle Montierungen unserer Sternwarte, mit einer FS2-Steuerung ausgestattet. Zusammen mit den Encodern in Rektaszension und Deklination wird das Auffinden, bzw. Anfahren von Objekten nicht zuletzt bei öffentlichen Führungen und der Astrofotografie deutlich erleichtert. Okulare und anderes Zubehör ermöglicht visuelle Beobachtung, Astrofotografie sowie Astro- und Fotometrie.

VSW1VSW1

In der zweiten 3 x 3.5 m großen Hütte, die komplett abgerollt werden kann ist auf einer parallaktischen Taurus GM-60 Montierung ein Newton-Reflektor 203/914 mm mit einer Zerodur-Optik der Fa. Astro-Arge-Westerholt zusammen mit einem APO-Refraktor 127/950 mm von Omegon untergebracht. Okulare und anderes Zubehör für die visuelle Beobachtung und Astrofotografie ergänzen die Ausstattung. Gerade für die CCD-Fotografie (doppeltes Gesichtsfeld wie unser Hauptinstrument) ist der kleine Newton eine ideale Ergänzung.

VSW2N203_R127

Die 2.7 m-Kuppel beherbergt auf einer modifizierten MAM 20-Montierung ein 305/3048 mm-Schmidt-Cassegrain-Teleskop der Fa. Meade, das vorwiegend fotografisch genutzt wird. Der ASA-Korrektor erhöht die Lichtstärke, verbessert die Abbildung und vergrößert das nutzbare Gesichtsfeld (2400 mm, f/7.9). Durch die massive Knicksäule entfällt das bis jetzt nötige Umschwenken, was längere Belichtungsphasen erlaubt.

KuppelSC305

Neben den zwei Teleskopstellplätzen im Süden des Sternwartenhauptgebäudes gibt es auf dem Gelände vier weitere Stellplätze. Einer davon besitzt eine feste Säule. Sie ist dank einer Verlängerung für verschiedenste Montierungstypen und Fernrohre verwendbar. Zwei sind für transportable Geräte bestimmt und ein Stellplatz ist für eine spezielle, an sich transportable, Säule ausgelegt und besteht aus vier kleinen Betonauflageflächen.

Stellplatz mit SäuleHintere StellplätzeStellplatz vor VSW2

Ein 200/1200 mm GSO-Dobson-Teleskop, ein 9x63 Dachkant-Feldstecher und ein 16x70 Porro-Fernglas ergänzen die Ausstattung. Einen eindrucksvollen Überblick über unsere Sternwarte bietet der Film:
Unsere Volkssternwarte von oben!

    

Öffentliche Beobachtungsabende in der Sternwarte

Jeden Dienstag abend führt die Astronomische Gesellschaft Buchloe e.V. für die Öffentlichkeit bei klarem Himmel eine Beobachtung des Sternenhimmels in der Sternwarte durch (nicht an Feiertagen). Informationen zu den Öffnungszeiten und das aktuelle Halbjahresprogramm der Volkssternwarte finden Sie unter Termine. Eine Anmeldung zu den Veranstaltungen ist erst ab Gruppen mit mehr als 10 Personen notwendig. Informieren Sie sich bei unserer Geschäftsstelle über E-Mail oder rufen Sie einfach an: Tel. 08241-7924

Übrigens: Vereinsmitglieder erhalten bei allen Sternwartenführungen freien Eintritt. Darüber hinaus können Mitglieder die Instrumente und Einrichtungen der Sternwarte für eigene astronomische Beobachtungen nutzen.

Anfahrt zur Volkssternwarte